Die Hamme

an dem die Angler von "He bit" von Stromkilometer 3 an bis Stromkilometer 7 ihre Angeln auswerfen dürfen, hat eine Gesamtlänge von 48 km und entspringt nördlich von Osterholz-Scharmbeck auf einem Geestplateau, das sich in der Saale-Eiszeit gebildet hat und etwa 48 m über NN liegt. Der junge Fluss heißt hier auch noch nicht Hamme, sondern Giehler Bach, und er ist noch unentschlossen, in welche Himmelsrichtung er letztlich fließen will. Zunächst nimmt er seinen Weg nach Nordosten und Osten und senkt sich dabei auf wenigen Kilometern auf etwa 15 m über NN.
Nördlich von Vollersode, bei Giehlermühlen, wendet er sich dann nach Süden, um das Teufelsmoor zu durchfließen und es dabei zu entwässern. Das Flussbett liegt jetzt nur noch auf einer Höhe von etwa 5 m über NN. Von Viehspecken an, der nördlichen Grenze unseres Angelreviers, heißt das Gewässer jetzt nicht mehr Giehler Bach, sondern Hamme. Die Hamme fließt nun mit geringer Strömung nach Südwesten durch das nach ihr benannte Urstromtal. Südlich von Ritterhude und unweit der Stadtgrenze von Bremen vereinigt sich die Hamme mit der Wümme zur Lesum, welche nach etwa 10 km ihrerseits in die Weser fließt.
 

Gastangelscheine für unseren Bereich der Hamme gibt es bei der

Gaststätte Dierks
Viehspecken 1
27729 Vollersode

 

und bei

 

Wollis Angelladen
Heidreeg 12
27729 Hambergen
Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) by SAV He-bit Vollersode e.V. im August 2019